CORPUS SIREO Asset Management Commercial
Asset Management Commercial
  • Verfügbare Sprachen:
  • DE
  • EN

11.11.2013 NPL: CORPUS SIREO rechnet mit über zwei Milliarden Euro Asset Management Marktpotenzial aus Immobilien mit notleidenden Finanzierungen

Heusenstamm, 11. November 2013: Deutscher Gewerbeimmobilienmarkt: CORPUS SIREO rechnet in den kommenden zwei Jahren mit einem Marktpotenzial für Asset Management Dienstleistungen von voraussichtlich deutlich mehr als zwei Milliarden Euro aus Immobilien mit notleidenden Finanzierungen. Dies ist das Ergebnis interner Marktanalysen des größten Real Estate Asset Management Dienstleister Deutschlands.
Die Gesamtsumme der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Deutschland beträgt aktuell etwa 250 bis 300 Milliarden Euro. Ein großer Teil davon entfällt auf klassische Bankenfinanzierung, von denen etwa ein Zehntel durch CMBS verbrieft wurden. Angesichts der zur Refinanzierung anstehenden Volumina bleibt die Ablösung notleidender Kredite trotz des günstigen Zinsumfelds und der anhaltenden Erholung der Immobilienmärkte weiterhin schwierig. Das positive Klima am Investmentmarkt ermöglicht jedoch zunehmend den Verkauf von Immobilien – zu aus Sicht der finanzierenden Banken und Credit Servicern akzeptablen Preisen.

Tim Brückner, Client Group Leader Financial Institutions, CORPUS SIREO Asset Management Commercial, sagt: „Wir rechnen mit einem anhaltenden Druck auf Banken und Servicer, Lösungen in Bezug auf notleidende gewerbliche Immobilienfinanzierungen zu finden und einem weiterhin hohen Potenzial für Asset Management Dienstleistungen.“

Marktteilnehmer gehen einer Marktanalyse der EBS Remi zufolge von einem Anteil von rund zehn Prozent notleidender gewerblicher Immobilienfinanzierungen aus, was etwa 25 bis 30 Milliarden Euro entspricht. Befragt nach Lösungen in Bezug auf die in Schieflage geratenen Finanzierungen gibt mehr als jeder dritte Bankexperte an, externe Asset Manager einschalten zu wollen oder zu planen, notleidende Kredite zu veräußern, so die EBS-Analyse. Unterstellt man eine Realisierungsquote von nur 20 Prozent, ergibt sich hieraus ein Kreditvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro, für das perspektivisch neue Asset Manager gesucht werden.

Untermauert werden diese Annahmen durch eine Reihe von Gründen, die aus Sicht von Finanzdienstleistern dafür sprechen, sich von problembehafteten Krediten zu trennen. Einerseits sorgen der Kosten- und Margendruck, die steigenden regulatorischen Vorgaben sowie die schlechteren Refinanzierungsbedingungen, die mit schlechten Ratings im Zuge hoher NPL-Bestände einhergehen, für eine zunehmende Bereitschaft zur Veräußerung. Auf der anderen Seite erleichtern jedoch die positive Entwicklung des Immobilienmarktes – auch außerhalb der Metropolregionen – sowie die geringeren Abschläge auf Buchwerte den Verkauf von Einzelobjekten sowie den Workout auf der Bankbilanz. „Die kommenden Monate werden zeigen, welche Faktoren überwiegen. Insbesondere regulatorischer Druck könnte dabei der Auslöser für steigende NPL Handelsvolumen sein“, so Brückner.

Ingo Hartlief, Vorsitzender der Geschäftsführung der CORPUS SIREO Asset Management Commercial GmbH, sagt: „Die Entwicklungen im Markt der notleidenden gewerblichen Immobilienkredite in Deutschland ist ein Wachstumsmarkt für Asset Manager. Es handelt sich bei den Immobilien aus solchen Krediten in der Regel nicht um Top-Objekte, sondern um managementintensive Problemimmobilien auch abseits der Metropolen. Dabei sind die Investoren auf lokale Marktkenntnisse angewiesen, die sie bei den großen und erfahrenen Anbietern von Real Estate Asset Management Dienstleistungen in Deutschland finden.“


Über CORPUS SIREO
CORPUS SIREO, Köln, managt mit 560 Mitarbeitern von elf Standorten in Deutschland und Luxemburg aus insgesamt 16,2 Millionen Quadratmeter Gewerbe- und Wohnimmobilienfläche im Wert von rund 16,5 Milliarden Euro. Damit ist das Unternehmen der größte Asset Management Dienstleister des Landes. Entsprechend schätzen die Mitbewerber CORPUS SIREO als den Top-Wettbewerber am Markt ein. (Diese Ergebnisse liefert der „Real Estate Asset Management Report 2013“ der Bell Management Consultants.) Zudem wurde das Unternehmen mit dem immobilienmanager Award 2012 für das beste Unternehmen in der Kategorie „Management“ ausgezeichnet.

Investoren und Banken sowie Unternehmen mit eigenen Immobilienbeständen bietet CORPUS SIREO Investment- und Asset Management Leistungen entlang der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette. Für Eigennutzer und Investoren ist das Unternehmen zudem als Makler und Projektentwickler aktiv.

Weitere Informationen: www.corpussireo.com
Follow us on Twitter: @corpussireo

PRESSEKONTAKT

Yvonne Hoberg

Yvonne Hoberg Public Relations

Pressemitteilungen

Objekt Leuven
Ankauf
11.12.2018 Offener Immobilien-Publikumsfonds „Swiss Life Living + Working“ investiert 70 Millionen Euro in Belgien in zwei Immobilien
Erworbene Büroimmobilie in Brüssel liegt im Büroviertel des Europäischen Parlaments „Betreutes Wohnen“-Projektentwicklung mit 111 Appartments in Leuven gesichert „Living + Working“ ...
Zur Presseseite
Auszeichnungen
29.11.2018 Swiss Life Living and Working mit einem vorläufigen Rating von (P) a+ (AIF) bewertet
Scope bewertet den offenen Immobilienpublikumsfonds Swiss Life Living and Working mit einem vorläufigen Rating von (P) a+ (AIF). Anleger können mit diesem Produkt einen offenen ...
Zur Presseseite
Verkauf
16.11.2018 Deutsches Value-Add-Portfolio „Artemis": SFO Group und Swiss Life Asset Managers gründen internationales Joint Venture
Swiss Life Asset Managers hat eine Mehrheitsbeteiligung am deutschen Value-Add-Büroportfolio „Artemis" an die SFO Group verkauft. Das libanesische Multi-Family-Office und global agierende ...
Zur Presseseite
© 2018 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/presse/pressemitteilungen/presspages/2013/13-11-11-npl-deutsch
: 17.12.2018