Track Record

Der Track Record beschreibt die individuelle Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte eines Unternehmens oder einer natürlichen Person.1 Ein positiver Track Record kann in unterschiedlichen Bereichen erlangt werden. So werden beispielsweise positive Erfolge von Sportlern als Track Record bezeichnet. In der Immobilienwirtschaft werben insbesondere Unternehmen mit ihrem bisherigen Track Record, da die Erfolge und Erfahrungen häufig eindrucksvoll anhand von Immobilienprojekten oder -transaktionen illustriert werden können. So stellen beispielsweise Immobilien-Fondsgesellschaften oder Fondsmanager mit ihren erfolgreichen Performancekennzahlen, Investoren und Anlagevolumina einen positiven Track Record auf. Für Projektentwickler stellen die bisher entwickelten Projekte (Entwicklungsvolumen, Mieter, Vermarktungsvolumen und -zeitraum) eine Referenzliste dar und gelten somit als Track Record. Aber auch Asset Manager können durch ihr Volumen an Assets under Management (AuM), Vermietungserfolge und das Heben von Wertentwicklungspotentialen einen positiven Track Record aufbauen.
Die Auflistung vergangener Erfolge (=positiver Track Record) in einer Übersicht wird in erster Linie zur Außendarstellung von Unternehmen oder Individuen verwendet, um ihre Erfahrung und Kompetenz zu illustrieren. Gleichzeitig verwenden Investoren, Eigentümer und Kunden von immobilienwirtschaftlichen Unternehmen den Track Record, um eine bewusste und qualitätsorientierte Auswahl geeigneter Geschäftspartner zu treffen. So wird in der Regel davon ausgegangen, dass positive Track Records in die Zukunft fortgeschrieben werden können. Der Track Record stellt damit das Kompetenzprofil dar und ist insbesondere in der Immobilienwirtschaft ein wesentliches Merkmal zur subjektiven Bewertung von Unternehmen und Individuen.

 

Funktion von Track Records

Track Records berichten chronologisch über die Erfolge im Zusammenhang mit Investitionen. Sowohl Unternehmen als auch Einzelpersonen können auf diesem Wege ihre Erfolge und Misserfolge auflisten. Inhalte solcher Track Records können bei Unternehmen beispielsweise Übernahmen, erfolgreich durchgeführte Transaktionen, Vermittlungen, Käufe oder Verkäufe sein.


Track Record als Referenzliste

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die bisher gesammelten Erfahrungen eines Investors, über die der Track Record berichtet. In diesem Zusammenhang können Track Records auch mit Referenzlisten gleichgesetzt werden, da sie praktisch die gleiche Funktion übernehmen. Eine besonders umfangreiche Liste an Referenzen zeigt, dass der Investor bereits über ein hohes Maß an Erfahrung im Geschäft verfügt und entsprechende Marktkenntnisse und Fähigkeitenbesitzt. . Dabei kann der Track Record beispielsweise bei Pitches zur Entscheidungsfindung des Auftraggebers beitragen.

© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/glossar/track-record
: 18.09.2019