Single Tenant

Als Single-Tenant wird eine Gebäudestruktur bezeichnet, bei der eine Immobilie an einen einzigen Mieter oder an einen großen Hauptmieter vermietet ist. Im Gegensatz hierzu werden Immobilien mit vielen Mietern als Multi-Tenant-Immobilien bezeichnet (à multi-tenant).

Single-Tenant-Immobilien weisen, bedingt durch die Ausrichtung auf einen einzigen Mieter oder einen großen Hauptmieter, oftmals eine zumindest eingeschränkte Drittverwendungsfähigkeit auf. Dies kann nach Ablauf der Mietvertragslaufzeit zu großen Schwierigkeiten bei der Nachvermietung führen und erfordert unter Umständen erheblichen Kapitaleinsatz, um die Immobilie den Ansprüchen eines neuen Mieters anzupassen. Dadurch finden sich hier häufig außergewöhnlich lange Mietvertragslaufzeiten von oftmals 20 oder mehr Jahren. Dieser Aspekt ist insbesondere für Investoren interessant, für die ein verhältnismäßig sicherer und konstanter Cash-Flow eine große Rolle spielt. Da bei Auszug oder Ausfall des einen Mieters erhebliche Verluste durch Leerstand für den Eigentümer drohen, ist die frühzeitige Strategieentwicklung für die Nachvermietung von großer Bedeutung. Bei Single-Tenant-Immobilien fallen in der Regel verhältnismäßig geringe Kosten für die Verwaltung des Gebäudes an, da der Verwaltungsaufwand tendenziell mit der Anzahl der Mieter steigt. Durch das Risiko des gesamten Ausfalls des Cash-Flows bei Zahlungsunfähigkeit des Mieters werden regelmäßig hohe Anforderungen an die Bonität des Mieters gestellt und mietvertraglich die Stellung entsprechender Sicherheiten vereinbart, die einen potenziellen Ausfall des Mieters kompensieren sollen.
© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/glossar/single-tenant
: 24.05.2019