Real Estate Asset Management

Der Begriff Real Estate Asset Management (REAM), für den verschiedene Definitionen existieren, lässt sich vereinfacht unter dem Begriff der Verwaltung von Immobilienvermögen subsumieren. Das REAM stellt hierbei einen Teilbereich des Asset Managements dar, das allgemein für die Vermögensverwaltung verschiedener Anlageformen steht.

Was genau ist Real Estate Asset Management?

Real Estate Asset Management befasst sich speziell mit der Anlageform „Immobilie“ und kann somit als das strategische Objektmanagement eines Immobilienbestandes im Interesse des Eigentümers während der Halte- und Bewirtschaftungsphase und an den Schnittstellen zur Konzeptions-, Beschaffungs- sowie Verwertungsphase verstanden werden. Im Fokus steht die Immobilie als Anlageobjekt, das es entsprechend der Zielsetzung der Werterhaltung und Wertsteigerung proaktiv zu managen gilt. Aus diesem Grund werden zum Teil bei der Thematisierung des REAM des Öfteren auch die Managementfunktionen der Planung, Steuerung, Führung und Kontrolle im Zuge der Immobilienbetreuung hervorgehoben. Hierbei ist es von Vorteil, wenn das REAM durch ein nah an der Immobilie befindliches, interdisziplinär breit aufgestelltes und am Markt vernetztes Team von Immobilienspezialisten erfolgt.

Ebenen des Real Estate Asset Managements

Real Estate Asset Management lässt sich in mehrere Ebenen aufteilen. Unterschieden wird hier v. a. nach einer strategischen, taktischen und operativen Ausrichtung. Auf strategischer Ebene befasst sich das Asset Management mit den Wechselwirkungen der Immobilie innerhalb eines Portfolios und orientiert sich an den langfristigen Zielen des Investors. Die nächstniedrigere Ebene wird als taktische Ebene bezeichnet. Der Fokus liegt hier auf dem Management des Einzelobjekts und der Ableitung einer objektkonkreten Immobilienstrategie. Auf operativer Ebene gilt es die im Rahmen der strategischen und taktischen Ausrichtung formulierten Strategien in Maßnahmen umzusetzen und hierzu die nötige Steuerung und Kontrolle der mit der Umsetzung Beauftragten zu gewährleisten. Das REAM stellt somit das Bindeglied zwischen dem Portfoliomanagement und der operativen Ebene des Property- und Facility Managements dar.

Real Estate Asset Management findet mit weitgehend ähnlichen Inhalten auch bei der Verwaltung von Unternehmensimmobilien statt und wird in diesem Zusammenhang als Corporate Real Estate Management bezeichnet. Analog wird das Management von Immobilien der öffentlichen Hand auch als Public Real Estate Management bezeichnet.
© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/glossar/real-estate-asset-management
: 26.04.2019