Geschlossener Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds sind eine Kategorie der geschlossenen Fonds (siehe Glossar) und sind Kapitalverwaltungsgesellschaften, bei denen sich die Investoren durch Gesellschaftsanteile an einer Immobilieninvestition beteiligen, welche vorab in ihrer Investitionshöhe, Eigenschaft und ungefähren Laufzeit bekannt ist. Ferner ist die Anzahl der Anleger begrenzt auf das zu investierende Kapital. Sobald Kapitalzusagen in Höhe des notwendigen Fondsvolumens bereitstehen, wird der Fonds geschlossen und keine neuen Anleger mehr aufgenommen.1
Die Laufzeit geschlossener Immobilienfonds beträgt in der Regel 10 bis 20 Jahre. Im Gegensatz zum offenen Immobilienfonds müssen geschlossene Fonds eine deutlich geringere Liquidität aufweisen. Eine Verpflichtung des Emittenten, Anteile zurückzunehmen, besteht nicht. Viel mehr muss der Anleger bei vorzeitigem Rückgabewunsch diese auf einem relativ kleinen Sekundärmarkt versuchen zu veräußern. Ein organisierter Zertifikate-Handel existiert hierfür nicht.2
Anleger geschlossener Immobilienfonds sind häufig wohlhabende Privatpersonen, da die Mindestanlagesumme oft mehr als 5.000 Euro beträgt. Durch die lange Laufzeit muss der Anleger einen langen Atem haben und zudem über notwendige liquide Mittel verfügen, da auf dem Sekundärmarkt häufig ein Abschlag auf den Emissionspreis erfolgt und zudem gewartet werden muss, bis sich ein Käufer der Anteile findet.3
Während der Laufzeit des geschlossenen Immobilienfonds partizipieren die Anleger i.d.R. an den jährlichen Ausschüttungen, die aus den Mietüberschüssen der Objekte generiert werden.
Während in der Vergangenheit überwiegend Objekte gesucht wurden mit einem langfristig stabilen Cashflow und eher geringen Wertänderungschancen, werden in der Zwischenzeit häufig auch Investments gesucht, welche Wertentwicklungspotenziale aufweisen.
Durch die Neuregulierung der geschlossenen Fonds durch das KAGB ist das Anlagespektrum sicherheitsorientierter (Stichwort Risikodiversifikation) und die Offenlegungspflicht deutlich umfangreicher geworden (vgl. Glossar Geschlossene Fonds).
  • 1 Vgl. Rottke, Nico (2011): Immobilieninvestition. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 850.
  • 2 Vgl. Rottke, Nico (2011): Immobilieninvestition. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 850.
  • 3 Vgl. Gondring, Hanspeter (2009): Immobilienwirtschaft. Handbuch für Studium und Praxis, 2. Aufl. Stuttgart, S. 716-717.
© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/glossar/geschlossener-immobilienfonds
: 24.05.2019