Gebäudemanagement

Unter Gebäudemanagement versteht man gemäß DIN 32736 die „Gesamtheit der technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Leistungen zur Nutzung von Gebäuden/Liegenschaften im Rahmen des Facility Managements“. Hierzu gehören die Gebäudedienstleistungen „Planung, Organisation und Kontrolle im Zusammenhang mit der objektbezogenen Durchführung“.1
Das Gebäudemanagement ist damit Teil des Facility Managements (FM). Während das FM theoretisch alle Lebenszyklusphasen eines Gebäudes umfasst, konzentriert sich das Gebäudemanagement lediglich auf die Nutzungsphase einer Immobilie. Ferner umfasst das FM sämtliche Leistungen, die auf die optimale Nutzung der Immobilie ausgerichtet sind, wozu auch strategische Entscheidungen über das Flächen-, Raum-, Funktions- und Ausstattungsangebot gehören. Das Gebäudemanagement beinhaltet hingegen die operative Planung, Arbeitsvorbereitung und Organisation sämtlicher Maßnahmen, die für eine sachgerechte Gebäudebewirtschaftung notwendig sind.2
Neben dem technischen, infrastrukturellen und kaufmännischen Gebäudemanagement entstand in der jüngeren Vergangenheit das Flächenmanagement. Dieses wird allerdings in allen drei Leistungsbereichen mit berücksichtigt.3

Technisches Gebäudemanagement:
Ziel des technischen Gebäudemanagements ist die Erhaltung bzw. Steigerung der Leistungsfähigkeit eines Gebäudes. Hierzu gehören in Anlehnung an die Richtlinien GEFMA 100 sowie VD-MA 24196 insbesondere die technische Betriebsführung, das Instandhaltungsmanagement sowie das Energiemanagement.

Infrastrukturelles Gebäudemanagement:

In Anlehnung an die Richtlinien GEFMA 100, DIN 32736 sowie VDMA 24196 gehören zum infrastrukturellen Gebäudemanagement unter anderem das Flächenmanagement, Arbeitsplatz- und Büroservicemanagement, Umzugsmanagement und Sicherheitsmanagement. Damit umfasst es sämtliche Dienstleistungen, die das Kerngeschäft unterstützen und die die Erfordernisse und Ziele zur optimalen Nutzung eines Gebäudes gewährleisten.

Kaufmännisches Gebäudemanagement:
Zum kaufmännischen Gebäudemanagement werden gemäß GEFMA 100 alle buchhalterischen Leistungen rund um die Immobilie verstanden. Allerdings gehören zu den Leistungen des kaufmännischen Gebäudemanagements zusätzlich das Nutzungskostenmanagement, Miet- und Vertragsmanagement, Dienstleistungsausschreibung und -vergabe u.a.4

Technisches Gebäudemanagement

Dieser Teilbereich ist mit allen Aufgaben betraut, die der Instandhaltung des Gebäudes und der technischen Anlagen dienen. Dazu zählen neben dem eigentlichen Betrieb auch Umbau- und Sanierungsmaßnahmen, Versorgungsaufgaben und Umweltmanagement.

Kaufmännisches Gebäudemanagement

Hier geht es in erster Linie um die objektbezogene Buchhaltung und um das Kosten- und Vertragsmanagement. Dies umfasst beispielsweise das auf das Gebäude bezogene Rechnungswesen, die Betreuung von Nutzern und Eigentümern sowie die Überwachung der Aufgaben externer Dienstleister.

Infrastrukturelles Gebäudemanagement

Das infrastrukturelle Management von Gebäuden zielt auf die Verbesserung der Gebäudenutzung ab. Es umfasst geschäftsunterstützende Dienstleistungen wie beispielsweise Reinigungs-, Sicherheits-, Hausmeister- oder Logistikdienste.

Flächenmanagement

Das Flächenmanagement befasst sich mit der Sicherstellung von Flächen nach bestimmten Vorgaben, die sich aus der Organisation oder den Qualitätsanforderungen des Unternehmens bzw. der Nutzer ergeben. Dies kann zum Beispiel die optimale Anordnung von Arbeitsplätzen oder auch eine anlagenorientierte Ausrichtung von Flächen beinhalten.

  • 1 DIN 32736 (2000): Gebäudemanagement: Begriffe und Leistungen. Berlin, S. 2.
  • 2 Vgl. Schöne, Lars Bernhard (2011): Facility Management. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 557-564.
  • 3 Vgl. Sailer, Erwin; Grabener, Henning J.; Matzen, Ulf (Hrsg.) (2014): Immobilien-Fachwissen von A-Z. Das Lexikon mit umfassenden Antworten und Erklärungen auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft, 10 Aufl. Kiel, S. 425.
  • 4 Vgl. Schöne, Lars Bernhard (2011): Facility Management. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 557-564.
© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpus-sireo.com/de-de/glossar/gebaeudemanagement
: 18.09.2019